Sie sind hier: Startseite / Produkte & Lösungen / Linked Open Data

Linked Open Data

Im LOD-Bereich unterstützt das hbz die Etablierung und Pflege einer zukunftssicheren bibliothekarischen Dateninfrastruktur im regionalen, überregionalen und internationalen Raum.

Die Kernpunkte der LOD-Arbeit sind: 1.) Nutzung, Pflege und Unterstützung offener Infrastruktur, 2.) Forschung und Entwicklung sowie 3.) Wissens- und Technologietransfer.

Gemeinsam ist den LOD-Aktivitäten auf allen Ebenen das Verfolgen einer Openness-Strategie. Dies beginnt damit, dass sämtliche Entwicklungen auf Basis offener Webstandards erfolgen, wobei  das hbz als W3C-Mitglied die Entwicklung relevanter neuer Standards verfolgt und dazu Input gibt. Weiterhin sind Softwarecode und Daten mit offenen Lizenzen versehen. Die Arbeitsprozesse werden darüber hinaus transparent im Web dokumentiert. Sämtliche Publikationen und Lehr- und Lernmaterialien werden unter einer offenen Lizenz publiziert.

lobid

lobid ist der zentrale Anlaufpunkt für die Linked-Open-Data-Dienste des hbz. Das Akronym „lobid" steht für „Linking Open Bibliographic Data“. lobid umfasst intuitive Rechercheoberflächen für Anwender und webbasierte Schnittstellen für Anwendungsentwickler (Web-APIs)

Die lobid-Dienste bieten Zugriff auf die Titeldaten des hbz-Verbundkatalogs, Beschreibungen von bibliothekarischen Organisationen aus der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS) und dem Sigelverzeichnis sowie auf die Gemeinsame Normdatei (GND). Die Datensets können so in verschiedenen Kontexten durch Anwender und Entwickler einheitlich (JSON-LD über HTTP) genutzt und eingebunden werden.

Anwendungen

Es gibt einige Anwendungen von lobid inner- und außerhalb des hbz. So setzt der Webauftritt der Nordrhein-Westfälischen Bibliographie (NWBib) vollständig auf lobid auf. Innerhalb des hbz nutzen zudem insbesondere edoweb sowie die hbz-Website die lobid-API. Zu den weiteren Nutzern der lobid-API gehören etwa die ULB Münster und die UB Dortmund.

Weitere Informationen

Weitergehende Informationen zu Linked Open Data und der Arbeit des hbz-LOD-Programmbereichs finden sich auf den nachstehenden Seiten:

Kontakt

Adrian Pohl
Telefon: +49 221 400 75 - 235
E-Mail:

Treten Sie mit dem LOD-Team in Kontakt: https://lobid.org/team

Wir freuen uns über Feedback, Anregungen und Kommentare!

Arbeitszusammenhänge

The Dublin Core Metadata Initiative (DCMI) supports shared innovation in metadata design and best practices across a broad range of purposes and business models.

Eclipse is a community for individuals and organizations who wish to collaborate on commercially-friendly open source software.

Das Kompetenzzentrum Interoperable Metadaten (KIM) ist eine Informations- und Kommunikationsplattform für Metadatenanwender und -entwickler.

The World Wide Web Consortium (W3C) is an international community where Member organizations, a full-time staff, and the public work together to develop Web standards.

Nach oben

Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und um Zugriffsstatistiken zu erheben. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies. Zum Impressum

mehr erfahren Cookies akzeptieren