Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Nachrichten / OER World Map erhält Award

OER World Map erhält Award

OER World Map für ihren offenen innovativen Ansatz ausgezeichnet.
OER World Map erhält Award

Screenshot OER World Map

Das Open Education Consortium (OEC) verleiht jährlich in verschiedenen Kategorien „Awards for Open Education Excellence“. Zu den Preisträgern 2018 gehört auch die OER World Map; mit der Auszeichnung wird ihr herausragender offener und innovativer Ansatz geehrt.

Die Preisverleihung wird am 24. April auf der OE Global Conference in Delft, Niederlande, stattfinden.

Die OER World Map sammelt und veranschaulicht weltweit Daten zur wachsenden Zahl der Akteure und Aktivitäten im Bereich der offenen Bildung. Sie erfasst und zeigt relevante Organisationen, Projekte, Personen und Services und stellt damit Informationen für die Selbstorganisation der OER-Bewegung bereit.

Die OER World Map wird entwickelt von hbz und graphthinking GmbH in Verbindung mit der Open University (UK), gefördert von der William and Flora Hewlett Foundation.

Das Open Education Consortium (OEC) ist ein global agierender Zusammenschluss von inzwischen mehr als 300 Institutionen, überwiegend aus dem Hochschulbereich, die den Zugang zu offenen Bildungsmaterialien auf der Basis von Offenheit, Zusammenarbeit und gemeinsamer Entwicklung unterstützen.

Nach oben

Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und um Zugriffsstatistiken zu erheben. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies. Zum Impressum

mehr erfahren Cookies akzeptieren