Sie sind hier: Startseite / Projekte / OER World Map

OER World Map

Im Rahmen von Open Educational Resources (OER) erfolgt der Aufbau einer "OER World Map".
Projektziel Das hbz ist bestrebt, die OER World Map als Schlüsselsystem in den bevorstehenden Aufbau einer deutschen OER-Infrastruktur mit einzubringen.
Projektstart 29.11.2013
Projektdauer 30 Monate
Projektverantwortliche
  1. Jan Neumann
  2. Tel.: +49 221 400 75 - 239
  3. E-Mail: neumann@hbz-nrw.de
  4. Adrian Pohl
  5. Tel.: +49 221 400 75 - 235
  6. E-Mail: pohl@hbz-nrw.de

Projektinhalt

Das vom hbz geplante System wird u. a. Daten zu Institutionen, Projekten, Experten und Services aus dem OER-Bereich enthalten. Die Daten werden über eine API zur Nachnutzung durch die OER-Community angeboten werden. Im Rahmen des Projektes ist die Entwicklung verschiedener Module zur Visualisierung der Daten geplant. So wird neben der namensgebenden geographischen Karte ein Statistikmodul und ein Kalender entwickelt werden.

Die Daten können zudem auf vielfältige Weise zum Aufbau offener Infrastrukturen verwendet werden, etwa durch die Bereitstellung eines qualifizierten Quellenverzeichnisses, das es erlaubt, OER-Repositorien und ähnliche Services nach Themengebiet und Bildungslevel der enthaltenen Materialien zu suchen und zu finden.

Entwicklung und Meilensteine

  • OER-World-Map-Prototyp: Vom 29. November 2013 bis zum 30. April 2014 entwickelte das hbz einen von drei Prototypen einer OER-World Map für die Hewlett Foundation. Der auf LOD-Technologie basierende funktionsfähige Prototyp wurde im Rahmen des OER-Grantees-Meeting 2014 in Sausalito, Kalifornien vorgestellt.
  • OER-World-Map-Produktionssystem: In Anschluss an die Entwicklung des Prototyps beteiligte sich das hbz am Request for Proposal der Hewlett Foundation zur Entwicklung des Produktivsystems und erhielt im November 2014 den Zuschlag. Das vom hbz geplante System wird u. a. Daten zu Institutionen, Projekten, Experten und Services aus dem OER-Bereich enthalten. Die Daten werden über eine API zur Nachnutzung durch die OER-Community angeboten werden. Im Rahmen des Projekts ist die Entwicklung verschiedene Module zur Visualisierung der Daten geplant. So wird neben der namensgebenden geographischen Karte ein Statistikmodul und ein Kalender entwickelt werden.
  • Erste Version der Eingabeformular: Im Januar 2016 ist eine erste Version der Eingabeformulare
    der Plattform freigeschaltet worden, so dass inzwischen Mitglieder des Country Champion Networks und weitere Freiwillige mit der kollaborativen Datensammlung beginnen konnten. Damit liegen nun alle Kernelemente der Plattform vor, die in den kommenden Monaten schrittweise für eine größere Nutzercommunity geöffnet werden wird.

Weitere Informtionen zur OER World Map finden Sie hier.

Nach oben

Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und um Zugriffsstatistiken zu erheben. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies. Zum Impressum

mehr erfahren Cookies akzeptieren