Sie sind hier: Startseite / Über uns / Kooperationen

Kooperationspartner des hbz

Hier erhalten Sie einen Einblick über die Vielzahl unserer Kooperationspartner, die uns tatkräftig bei der Erfüllung unserer Aufgaben unterstützen und neue Projekte mit uns realisieren.

Logo des Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Würtemberg

Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg

Das Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ) ist ein Dienstleister für wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken, Archive und Museen und bietet Datenbanken, Portale, Support, Hosting und weitere Services an. Es ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg mit Sitz in Konstanz.

 

BibliotheksVerbund Bayern

BibliotheksVerbund Bayern

Der Bibliotheksverbund Bayern (BVB) ist der regionale Zusammenschluss von über 150 Bibliotheken unterschiedlicher Größenordnungen und Fachorientierungen in Bayern. Zum Verbund gehören die Bayerische Staatsbibliothek, die Universitäts- und Fachhochschulbibliotheken, die regionalen staatlichen Bibliotheken sowie eine Vielzahl weiterer bedeutender Bibliotheken.

 

Casalini Libri

Casalini Libri

Der Großbuchhändler Casalini Libri versorgt wissenschaftliche Einrichtungen mit italienischen, spanischen und französischen Büchern und Zeitschriften. Im Rahmen des Catalogue Enrichment liefert Casalini Libri dem hbz seit Januar 2006 die Inhaltsverzeichnisse italienischer Neuerscheinungen.

 

dbv - Deutscher Bibliotheksverband e.V.

Deutscher Bibliotheksverband

Der Deutsche Bibliotheksverband e. V. (dbv) setzt sich seit über 60 Jahren für Bibliotheken in Deutschland ein. Der Verband hat bundesweit ca. 2 000 Mitgliedsbibliotheken. Sein Anliegen ist es, die Wirkung von Bibliotheken in Kultur und Bildung sichtbar zu machen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken.

 

Ex Libris

Ex Libris

Die Ex Libris Group ist weltweit marktführend im Bereich Softwarelösungen für Bibliotheken und verfügt gegenwärtig über eine am Markt einzigartige umfassende Produktpalette für das Entdecken, die Verwaltung und die Verteilung elektronischer, digitaler und gedruckter Materialien. Für die Verbunddatenbank setzt das hbz die Ex-Libris-Entwicklung Aleph500 ein.

 

Gemeinsamer Bibliotheksverbund

Gemeinsamer Bibliotheksverbund

Der Gemeinsame Bibliotheksverbund (GBV) ist der Bibliotheksverbund der sieben Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK). Der Sitz der Verbundzentrale des GBV (VZG) ist Göttingen.

 

 GASCO -  German, Austrian and Swiss Consortia Organisation

German, Austrian and Swiss Consortia Organisation

Die German, Austrian and Swiss Consortia Organisation (GASCO) (dt.: Arbeitsgemeinschaft Deutscher, Österreichischer und Schweizer Konsortien) ist eine staatenübergreifende Organisation mit dem Ziel, die Zusammenarbeit von Bibliotheken zum Erwerb von elektronischen Zeitschriften, Datenbanken und E-Books im deutschsprachigen Raum zu koordinieren. Die GASCO wurde im Jahr 2000 gegründet. Das hbz vertritt das Land Nordrhein-Westfalen in der GASCO.

 

Geotronic

Geotronic

Geotronic bietet seit 15 Jahren Lösungen für Bibliotheken in den Bereichen Softwareentwicklung, Beratung und Projektierung, Systemintegration und Datenkonvertierung. Für das hbz bereitet Geotronic Altdaten von neuen Verbundteilnehmern nach den Standards der hbz-Verbunddatenbank auf.

 

GeSIG e.V. - GeSIG-Logo Das Netzwerk Fachinformation

Das Netzwerk Fachinformation

Das Netzwerk Fachinformation - GeSIG e. V. ist ein im gesamten deutschsprachigen Raum tätiger Verein, der von Bibliotheken, Verlagen und Agenturen getragen wird und sich zum Ziel gesetzt hat, für alle Beteiligten des Zeitschriften- und E-Book-Marktes eine Plattform zu bilden.

 

HeBis - Hessisches BibliotheksInformationSystem

Hessisches BibliotheksInformationsSystem

Das Hessische BibliotheksInformationsSystem (HeBis) ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz und damit einer der insgesamt sechs regionalen Bibliotheksverbünde in Deutschland.

 

ImageWare

ImageWare

Seit der Unternehmensgründung von ImageWare 1995 wurde das Software- und Systemportfolio des Bonner Unternehmens sukzessive ausgebaut. Den Fokus bilden Softwarelösungen für das Erstellen, Verwalten und Liefern von Digitalisaten. Das hbz nutzt für die Online-Fernleihe das Dokumentliefersystem Medea3. Darüber hinaus arbeitet das hbz mit ImageWare bei der Realisierung von Scanning-Großprojekten zusammen.

 

informationspartner

informationpartners

Das Unternehmen informationpartners ist langjähriger Partner des hbz und verantwortlich für die Pflege und Weiterentwicklung von IPS Library, der Portaltechnologie für die Digitale Bibliothek.

 

ICOLC - Internationoal Coalition of Library Consortia

International Coalition of Library Consortia

Die International Coalition of Library Consortia (ICOLC) ist eine internationale Interessengemeinschaft von über 200 Bibliothekskonsortien. Die ICOLC organisiert auf Fachtagungen und in Mailinglisten den internationalen konsortialen Austausch und verfasst gemeinsame Erklärungen und Empfehlungen zu wichtigen Fragen der Erwerbung in Bibliotheken. Das nordrhein-westfälische Konsortium ist Mitglied der ICOLC.

 

knb - Deutscher Bibliotheksverband/Kompetenznetzwerk für Bibliotheken

Kompetenznetzwerk für Bibliotheken

Zu den Aufgaben des von der Kultusministerkonferenz (KMK) geförderrten Kompetenznetzwerkes für Bibliotheken (knb) gehört die Erstellung der Deutschen Bibliotheksstatistik.

 

kobv - Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg

Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg

Der Kooperative Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (kobv) ist ein Zusammenschluss der Berliner und Brandenburgischen Bibliotheken. Mitglieder des KOBV sind Bibliotheken aller Sparten und mit unterschiedlichen Trägerschaften.

 

LIB IT - Innovative Lösungen durch intelligente Lösungen

LIB-IT

Mit LIBERO bietet die 1996 gegründete LIB-IT GmbH neueste Informationstechnologie für Bibliotheken aller Größen; darunter Öffentliche, Firmen-, Spezial- sowie Wissenschaftliche Bibliotheken. Drei Bibliotheken des hbz-Verbundes nutzen das Bibliothekssystem LIBERO als Lokalsystem.

 

Walter Nagel - Innovative Organisationslösungen

Walter Nagel

In Kooperation mit Walter Nagel GmbH und Co. KG sowie semantics bietet das hbz die Digitalisierungslösung scantoweb hosted by hbz an. Walter Nagel übernimmt dabei Aufgaben wie Vermarktung, Beratung und Projektmanagement.

 

obvsg - Die Österreichische Bibliotheksverbund und Service GmbH

Die Österreichische Bibliothekenverbund und Service GmbH

Die Österreichische Bibliothekenverbund und Service GmbH (obv sg) stellt eine Vielzahl von Dienstleistungen und IT-Lösungen für das  moderne Bibliotheks- und Informationsmanagement zur Verfügung. Sie versteht sich als Dienstleister für die österreichischen wissenschaftlichen und administrativen Bibliotheken.

 

OCLC - The world libraries connected

 

semantics Kommunikationsmanagement

semantics Kommunikationsmanagement GmbH

In Kooperation mit Walter Nagel und semantics Kommunikationsmanagement GmbH bietet das hbz die Digitalisierungslösung scantoweb hosted by hbz an. semantics entwickelt die Softwareplattform Visual Library, die den Digitalisierungsworkflow unterstützt.

 

Springer

Springer Science+Business Media

Springer Science+Business Media (SBM) ist weltweit der zweitgrößte Fachverlag im Bereich Science, Technology, Medicine (STM) und größter Fachinformationsanbieter im deutschsprachigen Raum. Im Rahmen des Catalogue Enrichment liefert Springer dem hbz regelmäßig Daten zu neuen Titeln aus der Verlagsproduktion.

 

Thieme

Thieme

Thieme gehört zu den führenden Anbietern von Büchern, Zeitschriften, elektronischen Medien und Dienstleistungen rund um Medizin und Gesundheit sowie die angrenzenden Naturwissenschaften. Im Rahmen des Catalogue Enrichment liefert Thieme dem hbz regelmäßig neue Daten aus seiner Verlagsproduktion.

 

W3C - World Wide Web Consortium

W3C

Das hbz ist Mitglied des World Wide Web Consortium (W3C). Im Rahmen der Semantic Web Aktivitäten engagiert sich das hbz vor allem in der Linked Open Data Incubator Group, von der das Publizieren bibliographischer Daten als Linked Data untersucht und gefördert wird.

Nach oben

Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und um Zugriffsstatistiken zu erheben. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies. Zum Impressum

mehr erfahren Cookies akzeptieren