Sie sind hier: Startseite / Projekte / GO:AL / CBMS

GO:AL / CBMS

Umstieg des nordrhein-westfälischen Konsortiums auf ein landesweit einheitliches cloudbasiertes Bibliotheksmanagementsystem (CBMS) unter dem Namen „GO:AL“ (Go to Alma).
Projektziel Umstieg des 2017 gegründeten Konsortiums auf die neue Plattform Alma der Firma Ex Libris und die produktive Nutzung der Instanzen innerhalb von fünf Jahren
Projektstart 04.09.2019
Projektdauer 60 Monate
Projektverantwortliche
  1. Christiane Plaum
  2. Kontakt: christiane.plaum@hbz-nrw.de / +49 221 400 75-225

Das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) konnte durch die Bereitstellung zentraler Mittel des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) im Zuge der Digitalisierungsoffensive aus der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW) das Projekt „Cloudbasierte Bibliotheksinfrastruktur“ ins Leben rufen. Es zielt auf die Einrichtung einer landesweit einheitlichen bibliothekarischen Infrastruktur für wissenschaftliche Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen.

Zur Beschaffung eines entsprechenden cloudbasierten Bibliotheksmanagementsystems wurde 2017 ein Konsortium gegründet, dem das Land Nordrhein-Westfalen/hbz, 41 Hochschulbibliotheken und ZB MED angehören. Nach einer EU-weiten Ausschreibung und anschließendem Vergabeverfahren konnte der Auftrag am 3. September 2019 an die Firma Ex Libris für ihre cloudgestützte Bibliotheksplattform „Alma“ vergeben werden.

Unter einer einzigen Oberfläche können mit Alma gedruckte, elektronische und digitale Medien verwaltet werden. Anstelle einer Client-Server-Architektur wird das neue System als „Software as a Service“ (SaaS) betrieben: Die IT-Infrastruktur wird vom Anbieter auf der Basis des „Cloud Computing“ zur Verfügung gestellt. Speicherplatz und Software müssen nicht mehr lokal vorgehalten und betrieben werden. Zudem gibt es monatliche Releases mit Neuheiten, die den Anforderungen der immer größer werdenden Alma-Community genügen.

Mit der erfolgreichen Vergabe startete das Projekt im September 2019 in die Konzeptions- und Umsetzungsphase unter dem Namen GO:AL [Go (to) Alma]. Ziel ist es, mit dem gesamten Konsortium inklusive der hbz-Verbunddatenbank bis 2023 auf die neue Plattform umzusteigen und die Instanzen produktiv zu nutzen.

Nach oben

Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und um Zugriffsstatistiken zu erheben. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies. Zum Impressum

mehr erfahren Cookies akzeptieren