Sie sind hier: Startseite / Projekte / OLE / hbz-/VZG-Projekt

hbz-/VZG-Projekt

In Zusammenarbeit mit der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (VZG) evaluiert das hbz das Open-Source-Bibliothekssystem OLE.

In Zusammenarbeit mit der Verbundzentrale des GBV (VZG) wurden in den vergangenen zwei Jahren mehrere Testinstanzen aufgebaut, die jeweils eine mittlere Universitätsbibliothek abbilden und rund eine Million Titel-, Bestands- und Exemplardaten enthalten. Die Discovery-Systeme beider Verbünde (DigiBib und VuFind) wurden erfolgreich eingebunden. Prototypisch erfolgten erste Eigenentwicklungen und Konfigurationen von OLE zur Anpassung des Systems an deutsche Anforderungen und Workflows. Dazu gehören z. B. die Implementierung der automatischen Vergabe von Inventarnummern (inklusive Anzeige und Indexierung), Anpassungen an das deutsche Haushaltsjahr und die Internationalisierung bzw. Lokalisierung (Konfiguration von Währungs-, Datums- und Telefonnummernformat). Die Realisierung der Online-Versorgungsschnittstelle zwischen dem Aleph-Verbundsystem und OLE als Lokalsystem befindet sich in der Testphase.

Zusätzlich beteiligen sich Systembibliothekare aus beiden Verbünden aktiv in den verschiedenen Expertengruppen der OLE Community. Mit jeweils einem Softwareentwickler übernehmen beide Verbundzentralen auch Entwicklungsaufgaben im OLE-Development-Team. Mit der SOAS Library, London, wurde eine Zusammenarbeit auf eu­ropäischer Ebene beschlossen.

Aufbauend auf den Projektergebnissen der letzten zwei Jahre, wird ein Folgeprojekt zur Pilotierung von OLE gestartet. Dieses Projekt wird weiterhin in Zu­sammenarbeit von hbz und VZG erfolgen und durch den unter organisatorischen Auflagen vollumfänglich genehmigten Finanzierungsantrag bei der DFG unter­stützt.

Wichtige Projektziele sind:

  • Anpassung des Open Source Systems OLE an deutsche Anforderungen mit dem Ziel der Pilo­tierung und Einbindung der Software in deutsche Strukturen (Verbundkatalog, Fernleihe, Discovery etc. EU)
  • Einbringen der eigenen Weiterentwicklungen in of­fizielle OLE-Releases
  • Angebot von OLE als Software as a Service (SaaS)

Informationen zum Projekt erhalten Sie fortlaufend auf der Projektwebseite : www.ole-germany.org

                                           

Nach oben

Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und um Zugriffsstatistiken zu erheben. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies. Zum Impressum

mehr erfahren Cookies akzeptieren