Sie sind hier: Startseite / Produkte & Lösungen / Bibliothekssysteme
  • Geschäftsgänge unterstützen

Bibliothekssysteme

Mit Bibliothekssystemen der neuen Generation stets auf dem aktuellen Stand sein, unterstützt durch das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz).

Der Markt für Bibliotheksmanagementsysteme (BMS) befindet sich zurzeit in einem massiven Umbruch: Die seit fast zwanzig Jahren eingesetzten „Integrierten Bibliothekssysteme“ werden abgelöst durch Systeme einer neuen Generation, die charakterisiert sind durch die Fähigkeit zur Interoperabilität innerhalb vernetzter Strukturen, integrierte Verwaltung aller Medientypen (gedruckt, elektronisch, digital) sowie durch Cloud-Fähigkeit und der damit verbundenen Effizienzsteigerung. Produktiv eingesetzt werden im deutschsprachigen Raum inzwischen Alma von Ex Libris und WorldShare Management Services (WMS) von OCLC. Das hbz arbeitet in enger Kooperation mit der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbunds (VZG) an der Entwicklung und Konzeption des Open-Source-Bibliotheksmanagementsystems FOLIO mit.

Bei dem in den nächsten Jahren anstehenden Wechsel in neue Systemumgebungen auf Verbund- wie auf Lokalsystemebene wird das hbz alle Verbundbibliotheken dauerhaft unterstützen. Dies betrifft den Entscheidungsprozess, die Migration und Implementierung sowie den Dauerbetrieb. Das hbz begleitet die diversen Übergangsszenarien mit den Schnittstellen zur Vernetzung der unterschiedlichen Systeme. Als kompetenter Partner stellt das hbz dauerhaften Support für das entsprechende Lokalsystem zur Verfügung, z. B. durch Schulungen, Workshops und deutschsprachige Dokumentationen.

 

Kontakt

Maike Osters
Telefon: +49 221 400 75 - 124
E-Mail:

Nach oben

Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und um Zugriffsstatistiken zu erheben. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies. Zum Impressum

mehr erfahren Cookies akzeptieren