Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Produkte & Lösungen / Digitale Inhalte / LAS:eR / LAS:eR Lizenzmanager

LAS:eR Lizenzmanager

Im Vergleich zu Konsortialstellen haben Universitätsbibliotheken und Hochschulbibliotheken aufgrund ihrer jeweiligen Strukturen und Versorgungsaufträge unterschiedliche Anforderungen an die Leistungsfähigkeit eines ERMS. LAS:eR unterstützt diese unterschiedlichen Bedürfnisse durch speziell zugeschnittene Leistungsumfänge.

LAS:eR-Lizenzmanager für Vollnutzer

Der LAS:eR-Lizenzmanager ermöglicht für zahlende LAS:eR-Kunden, sogenannte LAS:eR-Vollnutzer, die Verwaltung von lokalen Lizenzteilnahmen. Zusätzlich dazu werden konsortiale und andere überregionalen Lizenzteilnahmen einer Einrichtung direkt im Lizenzbestand der Einrichtung angezeigt. Dadurch erhalten LAS:eR-Vollnutzer eine umfassende Übersicht über ihre lokalen und konsortialen Lizenzen und können diese gemeinsam in einem System verwalten und weiterführende Analysen (Umsatzsummen nach Anbieter, Konsortium etc.) vornehmen.

Lokale Lizenzverwaltung

Lokale Lizenzierungen von E-Ressourcen (E-Books, E-Journals, Datenbanken etc.) werden in LAS:eR für die eigene Einrichtung individuell nachgehalten und mit bereits vorhandenen normierten Angaben zu  Paket, Anbieter und Lieferant verknüpft. Ausgewählte Titel werden in den Bestand der Einrichtung übernommen und können mit zusätzlichen Kosteninformationen angereichert werden. Verträge können als Rahmenvertrag mehreren Lizenzierungen zugeordnet werden oder lizenzscharf erfasst werden. Vorgegebene Vertragsmerkmale erleichtern die Angabe wichtiger Vertragsbestandteile und ermöglichen den Austausch mit Anbieter und Drittsystemen.

Lizenzspezifische Anmerkungen, eine Aufgabenverwaltung, vorbelegte Lizenzmerkmale und die Möglichkeit zum Dokumenten-Upload ermöglichen die zentrale Ablage aller für das Tagesgeschäft relevanten Daten und die optionale Einrichtung von unterstützenden Arbeitsroutinen. Dies reduziert Einarbeitungszeiten im Vertretungsfall und trägt zu einem strukturierten Ablauf aller Arbeitsschritte bei.

Zugriffsstatistiken auf Abruf

Durch die optionale Einbindung des Nationalen Statistikservers bietet LAS:eR Zugriff auf die Statistiken der in LAS:eR verwalteten Lizenzen und ermöglicht weiterführende Auswertungen wie die Cost-per-Use-Analyse.

LAS:eR-Lizenzmanager für Konsortialstellen

Konsortialführer verwalten aufgrund der besonderen Anforderungen an das Management ihrer Lizenzen eine große Anzahl verschiedener Daten: So gehören etwa Teilnehmeranzahl, individuelle Lizenzkosten, Kündigungsfristen und allgemeine Lizenz- und Vertragsbedingungen zu den Informationen, die für die Übersicht über die zahlreichen Konsortialbeziehungen benötigt werden. LAS:eR unterstützt das konsortiale Lizenzmanagement durch einheitlichte Daten und Datenablage, ohne dabei die jeweils individuellen Rahmenbedingungen der Konsortialarbeit aus den Augen zu verlieren.

Bereits jetzt wird der LAS:eR-Konsortialmanager fast flächendeckend von den bundesweit agierenden Konsortialstellen eingesetzt.

Erweiterte Lizenzverwaltung

LAS:eR berücksichtigt die besonderen Anforderungen von Konsortialstellen bei der Verwaltung von Lizenzen: Konsortialspezifische Funktionen zur Haltung von Informationen zu Lizenzen, Verträgen und Kosten sind sowohl auf der Konsortialführerebene als auch auf der Teilnehmerebene möglich. Jeder Konsortiallizenz können Teilnehmer zugeordnet werden, ausgewählte Lizenz- und Vertragsmerkmale der Konsortiallizenz werden in die Teilnehmerlizenz gespiegelt. LAS:eR-Teilnehmer erhalten dadurch eine umfassende Übersicht über ihre lokalen und konsortialen Lizenzen und können diese gemeinsam in einem System verwalten und weiterführende Analysen (Umsatzsummen nach Anbieter, Konsortium etc.) vornehmen. Durch die zentrale Pflege in LAS:eR entfällt das parallele Nachhalten konsortialer Lizenzierungen auf lokaler Ebene bei den teilnehmenden Einrichtungen.

Individuell angepasste Abläufe

Lizenzspezifische Anmerkungen, eine Aufgabenverwaltung, flexibel wählbare Lizenzmerkmale und die Möglichkeit zum Dokumenten-Upload ermöglichen die zentrale Ablage aller für das Tagesgeschäft relevanten Daten und die optionale Einrichtung von unterstützenden Arbeitsroutinen. Dies reduziert Einarbeitungszeiten im Vertretungsfall und trägt zu einem strukturierten Ablauf aller Arbeitsschritte bei.

Einheitliche Datennutzung & spezifische Datenhaltung

Die GOKb als LAS:eR Knowledge Base bietet einen normierten Datenbestand, der durch die Konsortialführer in LAS:eR mit ihren spezifischen Lizenz- und Vertragsdaten angereichert wird, z. B.:

  • Nutzungsstatisiken auf Abruf durch die optionale Einbindung des Nationalen Statistikservers sowie weiterführende Auswertungen wie die Cost-per-Download-Analyse
  • standardisierte Exportschnittstellen mit LAS:eR als Quelle für die Übernahme von Daten zu konsortialen Lizenzteilnahmen in cloudbasierte Bibliothekssysteme mit ERM-Modul und in andere Drittsysteme
  • effiziente Kommunikation zwischen Konsortialführeren und deren Konsortialteilnehmern in einem zentralen System z. B. bei jährlichen Lizenzverlängerungen, Bedarfsermittlungen oder Testwünschen  durch die individuell zusammenstellbare Umfragefunktion in LAS:eR

Gemeinsame Daten und Rechtemanagement

Titeldaten, Paketinformationen und Anbieter-/Lieferantenangaben werden in LAS:eR zentral verwaltet und sind durch alle Nutzer des Systems nachnutzbar. Ein fein justiertes Rechtesystem stellt sicher, dass eigene Lizenzierungen, Anbieterverknüpfungen und Adressbuchkontakte nur für die eigene Einrichtung sichtbar sind.

Nach oben

Cookies

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und um Zugriffsstatistiken zu erheben. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies. Zum Impressum

mehr erfahren Cookies akzeptieren